Karamell Cupcake mit Caramel Füllung

Karamell Cupcakes

Heute gibt es Karamell Cupcakes. Das Highlight ist die Karamellfüllung. Ich sag es euch, es ist einfach ein absoluter Gaumenschmaus. Das Rezept reicht für ca. 12-15 Cupcakes.

 

Caramel Cupcake mit Caramel Füllung

Karamell Cupcake

 

Cupcake Teig

  • 100g Butter
  • 150g Zucker
  • 200g Mehl (Weizenmehl oder glutenfreies Mehl)
  • 2 Eier
  • 1,5 TL Backpulver
  • 40cl Milch
  • 2EL Karamellsirup

Backofen bei 150 Grad vorheizen. (Ober- und Unterhitze)

Mehl und Backpulver mischen. Zucker und Butter dazugeben und alles zusammen mixen. Darauf achten, dass die Butter schon etwas weich ist und nicht direkt aus dem Kühlschrank kommt. Anschliessend die Eier, die Milch und den Karamellsirup beifügen und weiter alles zusammen mixen.

Die Cupcake-Förmchen bis ca. zur Hälfte mit der Masse füllen und ab in den Ofen. Die Backzeit beträgt ca. 20 Minuten.

Karamellfüllung

  • 25g Zucker
  • 10g Butter
  • 30g Sauerrahm
  • 50g Frischkäse
  • 50g Puderzucker
  • 1TL Salz

Frischkäse, Sauerrahm, Puderzucker und das Salz in einer Schüssel zu einer zarten Masse verrühren. (Hier sollte keine Plastikschüssel verwendet werden, da die flüssige Karamell sehr heiss ist.)

Zucker in eine Pfanne geben und unter ständigem Rühren erhitzen bis der Zucker karamellisiert und zu einer etwas zähen Masse wird. Die Butter dazu geben und alles verrühren. Die heisse Masse in die bereits vorbereitete Schüssel mit dem Frischkäse ect. geben und alles rasch vermischen.

Die fertigen Cupcakes nach dem Backen etwas auskühlen lassen. Mit einem Kaffeelöffel in jedes Cupcake eine Mulde machen und mit der Karamellmasse auffüllen.

Karamel Füllung

Karamellfüllung

 

Topping

  • 200g Frischkäse
  • 250g Puderzucker
  • 200g Butter
  • 1 EL Karamellsirup

Alle Zutaten zusammen mixen. Die Masse in den Spritzsack füllen Häubchen auf die Cupcakes spritzen.

Und jetzt wünsche ich viel Spass beim schlemmen!

PS:
Mein Tipp: Spritzsack in einen Massbecher oder ein grosses Glas stecken und die Enden über den Rand stülpen. Jetzt kann der Sack einfach und sauber befüllt werden.

Spritzsack

Spritzsack

Cheesecake Stück

Cheesecake Stracciatella

Heute haben wir einen Cheesecake für Euch getestet und natürlich darf auch hier die Schokolade nicht fehlen. 🙂

Cheesecake Stracciatella

Cheesecake Stracciatella

Das Rezept ist geeignet für eine Springform mit 18cm Durchmesser.

  • 30g Butter
  • 60g Löffelbisquits (normale oder glutenfreie)
  • 250g Doppelrahmfrischkäse (z.B. Philadelphia)
  • 80g Zucker
  • 1TL Zitronenschale gerieben
  • 3 Eier (getrennt)
  • 20g dunkle Schokolade
  • etwas Butter und Mehl (normales oder glutenfreies)
  • Puderzucker

Den Backofen auf 150 Grad (Unter- und Oberhitze) vorheizen.  Die Springform mit Butter auspinseln und mit Mehl ausstäuben. Die Butter schmelzen. Die Löffelbisquits zerbröseln (z.B. in einem verschlossenen Plastikbeutel zerdrücken).

Brösel und Butter verkneten und in der Form zu einem glatten Boden drücken und kalt stellen.

Frischkäse, Zucker, Zitronenschale und Eigelb crèmig rühren. Eiweiss steif schlagen und locker unter die Käsemasse heben.

Schokolade grob raffeln und vorsichtig unter die Masse ziehen. Die gesamte Masse in die vorbereitete Form füllen und bei 150 Grad 70 Minuten backen. Sobald die Backzeit verstrichen ist, Ofen ausschalten und den Cheesecake im Ofen auskühlen lassen. Anschliessend den Cake mit Puderzucker bestäuben.

Nicht erschrecken, der Cheesecake bläst sich beim backen auf und fällt beim abkühlen wieder etwas zusammen.

Viel Spass beim nach backen und noch mehr Spass beim schlemmen 🙂

Cheesecake

Cheesecake

Chocolate Fudge Brownies ohne Mehl

Da wir immer wieder mal Gäste haben, die glutenfrei essen müssen, teste ich zwischendurch gerne Backrezepte ohne Mehl. Diese Brownies werden wunderbar schokoladig, nussig und feucht-matschig.

Hier ein Rezept für alle Shocoholics, die kein Mehl essen dürfen, sollen oder wollen:

Für eine  ca. 20 x 8 cm Brownie Backform:

  • 225 g dunkle Schokolade (Ich habe 72% -ige genommenes. Es lohnt es sich gute Qualität zu kaufen)
  • 225 g Butter
  • 200 g Rohzucker
  • 3 Eier
  • 1 TL Vanille-Extrakt
  • 175 g gemahlene Mandeln
  • 50 g Maizena (Maisstärke)

(die weissen „Flecken“ auf den Brownies auf den Fotos sind Kinderriegel-Stücke, die ich beim ersten Backversuch noch beigefügt hatte. Leider schmeckt man sie beim Essen aber nicht.)

Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Die dunkle Schokolade in Stücke brechen und zusammen mit der Butter im Wasserbad schmelzen lassen. Etwas abkühlen lassen.

Den Zucker, die Eier und das Vanille-Extrakt in einer Schüssel verrühren und die abgekühlte Schokolade dazumischen.

Die gemahlenen Mandeln und die Maisstärke unterheben.

Die Masse in die mit Backpapier ausgelegte Form füllen.

Ca. 25-30 min. backen bis die Oberfläche fest, aber der Teig in der Mitte noch weich ist . Es darf bei der Stäbchenprobe  noch Teig am Stäbchen kleben.

Die Brownies in der Form abkühlen lassen und anschliessend in Stücke schneiden und geniessen.

„I like chocolate as much as the next person…and the next person, and the next person, and the next person; all added together“

Schokoladen Cupcake Glutenfrei

Glutenfreie Schoko Cupcakes

Glutenfreie Schoko Cupcakes

Menge: ca. 18 – 20 Stück

Backen: ca. 25 min bei 160 Grad Umluft

Zutaten

Teig

200g Mehl Glutenfrei
200g Apfelmus
80g brauner Zucker (könnte auch etwas weniger sein oder weggelassen werden, da Apfelmus bereits süss ist)
2 Eier
3 EL Olivenöl
1/2 Pack Backpulver
100 g Milchschokolade geschmolzen
100g Milchschokolade gestückelt
3 EL Natur Joghurt

Topping

100g Schockolade geschmolzen
200g Puderzucker
40g Butter
100g Frischkäse

Zubereitung

Für den Teig, alle Zutaten bis auf die Schokoladenstücke in eine Schüssel geben und mixen bis eine zarte Masse entsteht. Schokoladenstücke darunter rühren. Cupcakes Formen  bis zur ca. Hälfte mit der Masse füllen und in den Ofen stellen.
Für das Topping alle Zutaten in eine Schüssel geben und mixen bis eine etwas zähe Masse entsteht. Sobald die Cupcakes fertig und ausgekühlt sind, kann das Topping mit einem Spritzsack aufgetragen werden.