Nutella-Schoko- & Himbeer-Konfi-Vanille Cupcakes

Anlässlich eines Geburtstages war letzte Woche wieder mal Cupcake-Time. Gewünscht wurden mit Nutella gefüllte Cupcakes und „irgendwelche Andere“. Da ja im Moment Fasnachtszeit ist und wir so gerne mit Konfi gefüllte Berliner essen, habe ich mir gedacht, wieso nicht auch die „irgendwelchen anderen“ Cupcakes mit Himbeer Konfi füllen.

Hier das Grundrezept für die Cupcakes mit den 2 verschiedenen Füllungen und Toppings:

Den Backofen auf 190° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Für 10-12 Cupcakes braucht ihr:

  • 125 g weiche Butter (zimmerwarm)
  • 125 g Zucker
  • 2 Eier (zimmerwarm)
  • 125 g Mehl
  • 1 1/2 TL Backpulver
  • 1 TL Vanille Extrakt oder 1 Beutel Vanillezucker
  • 1-2 EL Milch (zimmerwarm)

Die weiche (sehr wichtig!) Butter mit dem Zucker schaumig schlage. Das dauert mit dem elektrischen Handrührgerät einige Minuten. Hier wird die Luft in die Teigmasse gebracht, damit die Küchlein nachher schön luftig werden 🙂

Die Eier verquirlen und esslöffelweise zur Masse rühren.

Das Mehl mit dem Backpulver mischen und sieben. Mit der Vanille zum Teig geben und vorsichtig unterrühren. Hier ist wichtig, dass das Mehl nur kurz und langsam mit dem Rest vermischt wird, sonst geht die ganze vorher eingerührte Luft wieder raus.

Am Schluss die Milch ebenfalls unterrühren. Der Teig sollte vom Backlöffel fallen, wenn man diesen leicht anklopft.

Den Teig in Papierförmchen verteilen (2/3 Höhe) und in der Muffinform ca. 12 Min. in der oberen Hälfte des Ofens backen. Den Ofen auf keinen Fall vor Ablauf der 12 Min. öffnen, da die Küchlein sonst zusammenfallen könnten.

Nach 12 Min. die Stäbchenprobe machen und ev. noch 1-2 Min. weiter backen.

Nach dem Backen die Cupcakes einige Minuten in der Form belassen und dann auf ein Gitter zum Abkühlen geben.

Nun werden in die Cupcakes Vertiefungen ausgestochen. Ich mache das mit dem Cupcake Master von Birkmann, aber man kann dafür auch einen Apfelausstecher oder ein kleines Messer nehmen. Aus der Mitte von jedem Cupcake wird ein Stück herausgeschnitten, die gewünschte Füllung hineingegeben und das ausgeschnittene Stück danach wieder aufgesetzt und etwas angedrückt. Das Backen und Füllen kann übrigens auch am Vortag gemacht werden. Die Küchlein werden dann luftdicht verschlossen bei Raumtemperatur aufbewahrt.

Ich habe die eine Hälfte der Cupcakes mit Nutella gefüllt, und die andere Hälfte mit Himbeerkonfi.

Nun kommt der Schritt, der am meisten Spass macht 🙂 : Das Topping und die Deko.

Nutella-Schoko Cupcake Topping:

  • 50 g (dunkle) Schokolade, über dem Wasserbad geschmolzen
  • 100 g Puderzucker
  • 20 g Butter
  • 50 g Frischkäse (Ich nehme am liebsten Philadelphia, da der nicht so einen käsigen Geschmack hat)
  • ca. 90 ml Schlagrahm/Schlagsahne

Den Frischkäse mit der weichen Butter und dem Puderzucker crèmig rühren. Die abgekühlte Schokolade dazugeben und gut untermischen.
Separat den Rahm/die Sahne schlagen und Menge nach Bedarf und Geschmack unter das Topping ziehen.

Himbeer-Konfi Topping:

  • 30 g Puderzucker
  • 100 g Frischkäse
  • 5-7 TL Konfi (oder mehr oder weniger, je nach Geschmack)
  • ca. 90 ml Schlagrahm/Schlagsahne

Den Frischkäse mit dem Puderzucker und der Konfi crèmig rühren. Separat den Rahm/die Sahne schlagen und Menge nach Bedarf und Geschmack unter das Topping ziehen.

Das Topping auf die Cupcakes verteilen und dekorieren.  Die kleinen Kunstwerke bewundern und anschliessend geniessen!