Supergesunde Bananen-Schokoladen-Hafer Riegel

Banana Bread 4Banana Bread 3

Bis vor einer Stunde war ich noch der festen Überzeugung, dass ich Bananen nur pur (oder mit gaaaaanz viel Schokolade umhüllt frisch aus dem Schoggi-Fondue Topf) mag, und das am Liebsten in Ländern, die näher am Äquator liegen. Bananen in Gebäck, in Schokoladenriegel, in Brot oder wo auch immer…bitte nicht für mich. Und dann habe ich dieses Rezept entdeckt und mir sind meine 3 still vor sich  hin bräunenden Bananen zu Hause eingefallen. Also hab ich losgelegt, im vollen Bewusstsein, dass mir das Resultat wahrscheinlich gar nicht schmecken würde.

Tja, was soll ich sagen? Die Riegel sind so gut, dass sie hier einen Platz verdient haben. Zudem sind sie supergesund, können glutenfrei und auch vegan gebacken werden und eignen sich zum Frühstück genau so wie zum Z’nüni, Z’vieri oder einfach als Snack zwischendurch.

Hier das Rezept für alle Bananen liebende oder hassenden, experimentier- und backfreudigen Menschen:

Für ca. 30 3×3 cm grosse Stücke braucht ihr:

  • 250 g Vollkorn Haferflocken (n.B. glutenfrei)
  • 1/2 TL Backpulver (n.B. glutenfrei)
  • 1/2 TL Natron
  • 1/4 TL Salz
  • 1 TL Zimt
  • 3 reife Bananen
  • 2 TL Vanille-Extrakt
  • 50 g Apfelmus (ungesüsst)
  • 60 g Ahornsirup (oder Agavendicksaft / Honig)
  • 50 g Schokoladenwürfel (n.B. vegan)

Für die Deko:

  • 2 EL Schokoladenwürfel (n.B. vegan)
  • 1/2 TL Kokosnussfett

Den Backofen auf 180° C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Hafer in einem Cutter/Mixer oder ähnlichem Gerät zu Mehl zerkleinern.

Das Hafermehl in eine Schüssel geben und Backpulver, Natron, Salz und Zimt dazumischen.

Bananen, Vanille, Apfelmus und Ahornsirup ebenfalls im Cutter/Mixer pürieren bis die Masse crèmig ist.

Die Bananenmasse mit der Hafermehlmasse vermischen.

Die Schokoladenstücke unterheben.

Die Masse in eine mit Backpapier ausgelegte Form füllen und mit dem Teigschaber flach verteilen.

Ca. 15 min. backen (Stäbchenprobe).  Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Deko die Schokoladenstückchen mit dem Kokosfett im Wasserbad schmelzen und über die ausgekühlten Riegel spritzen. Dann das ganze in Stücke schneiden und….geniessen.

Banana Bread 2

(Rezept adaptiert von http://www.ambitiouskitchen.com)

Advertisements

3 Gedanken zu “Supergesunde Bananen-Schokoladen-Hafer Riegel

  1. Oh, die sehen wirklich superlecker aus, ich mag die Kombi aus Banane, Haferflocken und Schokolade gern. 🙂 Ich glaube, das Apfelmus wird als eine Art Eiersatz in veganen Gebäcken verwendet, oder? Könnte ich das also auch einfach durch ein Ei ersetzen?
    LG, Becky

    Gefällt mir

    • Hallo Becky, freut mich, dass Dir das Rezept gefällt! Meine Co-Bloggerin cupcaketravellers hat entdeckt, dass Apfelmus prima als Butterersatz funktioniert und man so eine Menge an (tierischem) Fett einsparen kann. Ich esse nicht vegan, habe mir aber sagen lassen, dass Eier vor allem in Rührteigen gerne durch Mehle (Sojamehl, Pfeilwurzelmehl etc.) oder eben auch durch Fruchtmuse ersetzt werden können. Ob das bei diesem Rezept und diesem „Teig“ in der umgekehrten Richtung auch funktioniert weiss ich nicht 🙂 Versuche es doch, ich würde mich über ein Feedback zum Resultat hier sehr freuen! 🙂 LG

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s